Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Schwefel (S)

Gesundheitliche Auswirkungen von Schwefel - Umwelttechnische Auswirkungen von Schwefel

Klicken Sie hier für eine druckbare *.pdf Version von Schwefel.
Ordnungszahl 16

Molmasse 32,07 g mol -1
Elektronegativität nach Pauling 2,6
Dichte bei 20ºC 2,07 g cm -3
Schmelzpunkt 113 °C
Siedepunkt 445 °C
Atomradius (Van der Waals) 0,104 nm
Ionenradius 0,184 (-2) nm 0,029 (+6) nm
Isotope 4
Elektronenkonfiguration [Ne] 3s23p4
Ionisierungsenergie 999,3 kJ mol -1
Standardpotential - 0,51 V
Historie 1809 J. Gay-Lussac und L. J. Thénard


Gesundheitliche Auswirkungen von Schwefel

In der Natur kommt Schwefel hauptsächlich als Schwefelwasserstoff vor. Schwefelverbindungen werden über viele Prozesse in die Umwelt eingetragen und schädigen Menschen genauso wie Tiere. Zur Bildung von gefährlichen Schwefelverbindungen kann es aber auch durch natürliche Reaktionen kommen- meistens über Substanzen, die nicht natürlich vorkommen. Diese Verbindungen haben einen äußerst unangenehmen Geruch und sind oft auch hochgiftig.

Im Allgemeinen zeigen schwefelige Substanzen folgende Wirkungen auf die menschliche Gesundheit:

- Auswirkungen auf das Nervensystem und Verhaltensänderungen
- Störungen im Blutkreislauf
- Herzschäden
- Beeinträchtigung der Augen und der Sehkraft
- Störungen der Fortpflanzung
- Schäden beim Immunsystem
- Magen- und Darmbeschwerden
- Schäden an Leber und Nieren
- Fehlfunktionen des Hörapparats
- Störungen des Hormonhaushalts
- Hautausschläge
- Ersticken und Lungenembolie

Umwelttechnische Auswirkungen von Schwefel

Schwefel kommt in der Luft in vielen verschiedenen Formen vor. Er kann bei Tieren Reizungen der Augen und des Halses verursachen, wenn er als Gas eingeatmet wird. Schwefel wird bei vielen industriellen Prozessen eingesetzt und in die Luft ausgestoßen, da es nur wenige Möglichkeiten gibt, die angewendeten Schwefelverbindungen zu zerstören.
Die Schäden bei Tieren betreffen hauptsächlich das Gehirn, da es zu einer Fehlfunktion des Hypothalamus kommt, und das Nervensystem damit geschädigt wird. Tierversuche haben gezeigt, dass Schwefel auch ernste Gefäßschäden in den Adern das Gehirns, des Herzens und der Nieren verursachen kann. Weiters wurde mit diesen Versuchen nachgewiesen, dass Schwefel Föten gefährdet und dadurch angeborene Schäden entstehen. Über die Muttermilch kann eine Schwefelvergiftung der Mutter auf das Kind übertragen werden. Schließlich schädigt Schwefel auch das Enzymsystem von Tieren.

Schwefel und Wasser

Zurück zum Periodensystem der Elemente.

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved