Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Gold (Au)

Eigenschaften - Gesundheitliche Auswirkungen von Gold - Umwelttechnische Auswirkungen von Gold

Klicken Sie hier für eine druckbare *.pdf Version von Gold.
Ordnungszahl 79

Molmasse 196,97 g mol -1

Elektronegativität nach Pauling

2,4
Dichte bei 20ºC 19,3 g cm-3
Schmelzpunkt 1062 °C
Siedepunkt 2808 °C
Atomradius (Van der Waals) 0,144 nm
Ionenradius 0,137 nm (+1)
natürliche Isotope 1
Elektronenkonfiguration [Xe] 4f14 5d10 6s1
Ionisierungsenergie des 1. Elektrons 888 kJ mol -1
Ionisierungsenergie des 2. Elektrons 1974,6 kJ mol -1
Standardpotential +1,68 V
Historie die ältesten Funde stammen aus der Zeit um das 5. Jahrtausend v. Chr.,


Eigenschaften

Gold wird normalerweise in Schmucksachen legiert, um ihm mehr Stärke zu geben und die Bezeichnung "Karat" beschreibt die Menge des Goldgehaltes (24 Karat ist reines Gold). Es wird geschätzt, daß das gesamte Gold der Welt (in veredelter Form) einen einzelnen Würfel mit einer Seitenlänge von 60 ft (= 18,3 Meter) ausfüllen würde. Gold ist metallisch und hat zusammenhängend als Masse eine gelbe Farbe. Fein verteilt kann es in den Farben schwarz, karminrot oder lila vorkommen.

Es ist das formbarste und biegsamste Metall. Aus einer Unze (31,1 g) Gold können bis zu 300 Quadratfuß heraus geschlagen werden. Es ist ein guter Wärme- und Elektrizitätsleiter und wird von Luft und den meisten Reagenzien nicht chemisch angegriffen.

Die verbreitetsten Goldverbindungen sind Goldchlorid (AuCl3) und goldchlorige Säure (HAuCl4). Eine Mischung von einem Teil von Salpetersäure mit drei Teilen von Salzsäure wird "Königswasser" genannt, weil es Gold auflöste, den König der Metalle. Gold ist ubiquär zu finden in Verbindung mit Quarz, Pyrit und anderen Mineralien. 2/3 der weltweiten Goldversorgung kommt aus Südafrika und 2/3 der US Produktion kommt aus Southdakota und Nevada. Gold wird im Meerwasser gefunden, aber kein wirkungsvoller ökonomischer Prozeß ist bisher gefunden worden, um es von dieser Quelle zu extrahieren.

Gesundheitliche Auswirkungen von Gold

Bei übermäßiger und ausgedehnter Inhalation von Goldstaub kommt es zu Entzündungen der Atemwege. Bei Einnahme/Verschlucken sind keine schädlichen Auswirkungen zu erwarten. Es können Entzündungen der Haut und Augen sowie allergische Reaktionen bei Kontakt mit Goldstaub auftreten.

Umwelttechnische Auswirkungen von Gold

Gold ist nicht auf seine Ökotoxizität untersucht worden. Jedoch wird angenommen, dass der biologische Abbau des Goldes unter aeroben Bedingungen sehr schlecht ist. Es gibt keinen Hinweis darauf, daß Gold ökologische Probleme verursacht, wenn es in die Umwelt gelangt. Da Gold unlöslich ist wird angenommen, dass ein minimales Bioakkumulationspotential besteht.


Zurück zum Periodensystem der Elemente

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved