Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Osmium (Os)

Gesundheitliche Auswirkungen von Osmium - Umwelttechnische Auswirkungen von Osmium

Klicken Sie hier für eine druckbare *.pdf Version von Osmium.
Ordnungszahl 76

Molmasse 190,2 g mol -1
Elektronegativität nach Pauling 2,2
Dichte bei 20ºC 22,6 g cm-3
Schmelzpunkt 3054 °C
Siedepunkt 5027°C
Atomradius (Van der Waals) 0,136 nm
Ionenradius 0,067 nm (+4)
Isotope 7
Elektronenkonfiguration [Xe] 4f14 5d6 6s2
Ionisierungsenergie 838 kJ mol -1
Standardpotential + 0,85 V (Os2+/ Os)
Historie 1804 S. Tennant

Gesundheitliche Auswirkungen von Osmium

Osmiumtetraoxid (OsO4) ist in hohem Grade giftig. So geringe Luftkonzentrationen wie 10-7 g m-3 können Lungenflügelansammlungen, Hautschädigungen und schlimme Augenschäden verursachen. Untersuchungen insbesondere mit dem Oxid sollten- wenn überhaupt- nur von einem qualifizierten Chemiker durchgeführt werden.

Osmiumtetraoxide können in den Körper durch Einatmung der Dämpfe und Aerosole sowie durch Einnahme gelangen.

Einatmunggefahr: Schon bei 20 °C kann es durch Verdampfung der Substanz zu einer gesundheitsgefährdenden Luftverschmutzung kommen.

Einatmung: brennender Schmerz, Husten, Kopfschmerzen, Keuche, Kurzatmigkeit, Sichtstörungen. Symptome können verzögert auftauchen
Haut: Rötung, Hautbrand, Schmerz, Hautentfärbung, Blasen
Augen: Rötung, Schmerz, unscharfes Sehen, Verlust des Augenlichtes, schlimme tiefe Brandwunden

Einnahme: Bauchkrämpfe, brennender Schmerz, Kollaps oder Schock

Chemische Gefahren: Die Substanz zersetzt sich z. B. an Heizungen und es entstehen Dämpfe des Osmiums. Die Substanz ist ein starkes Oxidationsmittel und reagiert mit Brennstoff und reduzierenden Stoffen. Außerdem reagiert Osmium mit Salzsäure zum giftigen Chlorgas und bildet mit Alkalien instabile Verbindungen.

Effekte bei kurzzeitiger Belastung: Rißbildung. Die Substanz ist ätzend gegenüber den Augen, der Haut und den Atemwegen. Die Einatmung dieser Substanz kann Lungenödeme verursachen. Eine Aussetzung bei sehr hohen Konzentrationen kann zum Tod führen. Die Effekte können verzögert einsetzen.

Effekte bei langzeitiger oder wiederholter Belastung: Wiederholter oder längerer Kontakt mit der Haut kann Hautentzündungen verursachen. Die Substanz kann auch negative Effekte auf die Nieren haben.

Umwelttechnische Auswirkungen von Osmium

Es liegen laut unserer Quellen diesbezüglich keine Informationen vor. Gleichwohl ist zu erwarten, dass die Umwelttoxizität von Osmium wegen seiner Oxidationsstärke sehr niedrig ist, welche dazu führt, dass Osmium sehr schnell in das entsprechende Dioxid umgewandelt wird. Diese Form des Metalls ist recht harmlos.

Zurück zum Periodensystem der Elemente

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved