Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Drahtgewebe

Drahtgewebe werden hauptsächlich zur Filtration eingesetzt und können in einer Vielzahl von Materialen und Maschenweiten erworben werden.

Jedes Material, das duktil genug ist, um einen Draht daraus herzustellen, kann für die Herstellung von Drahtgeweben verwendet werden. Bevorzugte Materialien sind Edelstahl und Monel (Nickellegierung). Weiterhin werden häufig Aluminiumlegierungen, unlegierter Kupferstahl oder beschichteter Weichstahl verwendet. Die minimale Drahtdicke ist abhängig von der verwendeten Legierung, der benötigten Gewebestärke, der Temperatur und von den Korrosionseigenschaften des Filtrats.

Gewebeart und Gewebefeinheit

Drahtgewebe werden durch die Gewebeart und die Gewebefeinheit (Mesh) charakterisiert. Zwei Beispiele für Gewebearten können der Abbildung entnommen werden.

Leinwand- und Köperbindung

Die Gewebefeinheit wird durch die Anzahl der Maschen pro englischen Zoll (25,4 mm) ausgedrückt. Dazu wird einfach die Anzahl an Öffnungen von Drahtmitte zu Drahtmitte innerhalb von 25,4 mm bzw. 1 Zoll gezählt. Die Anzahl der Öffnungen entspricht der so genannten Mesh-Nummer. Ein 2 Mesh Drahtgewebe besitzt also 2 kleine Öffnungen innerhalb von 25,4 mm (siehe Abbildung). Ein 100 Mesh Gewebe verfügt über 100 Öffnungen usw. Daraus ergeben sich folgende Zusammenhänge.

  1. Je größer die Mesh-Nummer ist, desto kleinere Partikel können gefiltert werden.

  2. Je dicker der Draht ist, desto kleiner sind die Partikel, die das Gewebe noch passieren können.

2 Mesh

Kette und Schuß

Die Längsrichtung einer Gewebebahn wird Kette, die Querrichtung Schuß genannt. Es werden nur Drähte verwendet, welche die hochgestellten Anforderungen an Durchmessertoleranzen, Streckgrenze und Drahtoberfläche erfüllen.

Maschenweite

Die Maschenweite (L) ist der Abstand zwischen zwei benachbarten Drähten. Dabei sollte beachtet werden, dass sich der Drahtdurchmesser (D) auf den Drahtdurchmesser vor dem Verweben bezieht. Durch den Webprozess kann sich der Drahtdurchmesser geringfügig verändern. Die Maschenweite kann mit den folgenden Formeln berechnet werden:


(in Zoll)

(in mm)

Bei der Arbeit mit diesen Formeln sollten die verwendeten Zoll-Einheiten besonders beachtet werden. Es besteht ein Unterschied zwischen dem Englischen Zoll von 25,4 mm und dem metrischen Zoll von 27,07 mm, wobei letzteres nur selten vorkommt.

Zusätzlich gibt die Maschenweite Auskunft über die Gewebefeinheit, z.B.

grob – Maschenweite von 1 bis 12 mm
mittel – Maschenweite von 0,18 bis 0,95 mm (180 bis 950 mm)
fein – Maschenweite von 0,020 bis 0,016 mm (20 bis 160 mm)

Mißverständisse lassen sich am einfachsten verhindern, indem Drahtgewebe durch die folgenden Eigenschaften beschrieben werden:

- die Metallsorte oder die Legierung
- die Maschenweite
- der Drahtdurchmesser

Zum Beispiel:

  • Ein Edelstahlgewebe Mesh-Nummer 4 mit einem Drahtdurchmesser von 1,2 mm kann besser beschrieben werden als

    Edelstahlgewebe
    Maschenweite 5,15 mm
    Drahtdurchmesser 1,2 mm

  • Ein Monelgewebe Mesh-Nummer 50 mit einem Drahtdurchmesser von 0,20 mm kann besser beschrieben werden als

    Monelgewebe
    Maschenweite 308 micrometer
    Drahtdurchmesser 0,20 mm (200 micrometer)

Gewebegrößen werden häufig in Mikrometern (engl. micron) angegeben, wobei 1 Mikrometer einem Tausendstel Millimeter oder 25 Tausendstel Zoll entspricht.

Offene Siebfläche

Als offene Siebfläche wird der prozentuale Anteil aller Maschenöffnungen an der gesamten Siebfläche bezeichnet. Dieser Parameter kann mit Hilfe der Mesh-Nummer und dem Drahtdurchmesser berechnet werden. Über diese beiden Informationen ist es möglich, die Maschenweite und die offene Siebfläche für jede vorhandene Gewebefeinheit zu berechnen.

Maschenweite (L) und Drahtdicke (D) Offene Siebfläche

(in Zoll)

(in mm)

(in %)

Eine einfachere Handhabung ermöglicht die folgende Tabelle, welche die offene Siebfläche und das Verhältnis von Maschenweite zu Drahtdurchmesser für jede Mesh-Nummer enthält.

Beispiel:

Mesh-Nummer

4

60 100
Drahtdurchmesser 1.2 mm 0.16 mm 0.11 mm
Produkt Nummer x Drahtdurchmesser 4.8 9.6 11.-
Offene Siebfläche 66 % 39 % 32 %

Offene Siebfläche

in %

Produkt
Mesh-nummer x Drahtdurchmesser in mm

Verhältnis
Maschenweite zu Drahtdurchmesser

90
89
88
87
86
85
84
83
82
81
80
79
78
77
76
75
74
73
72
71
70
69
68
67
66
65
64
63
62
61
60
59
58
57
56
55
54
53
52
51
50
49
48
47
46
45
44
43
42
41
40
39
38
37
36
35
34
33
32
31
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15

1.30
1.44
1.57
1.71
1.84
1.98
2.12
2.26
2.40
2.54
2.68
2.82
2.97
3.11
3.26
3.40
3.55
3.70
3.85
4.00
4.15
4.30
4.46
4.61
4.77
4.92
5.08
5.24
5.40
5.56
5.73
5.89
6.06
6.22
6.39
6.56
6.74
6.91
7.08
7.26
7.44
7.62
7.80
7.99
8.17
8.36
8.55
8.74
8.94
9.14
9.33
9.54
9.74
9.95
10.16
10.37
10.59
10.81
11.03
11.26
11.49
11.72
11.96
12.20
12.45
12.70
12.96
13.22
13.49
13.76
14.04
14.33
14.62
14.93
15.24
15.56

1000:54
1000:60
1000:66
1000:72
1000:78
1000:85
1000:91
1000:98
1000:104
1000:111
1000:118
1000:125
1000:132
1000:140
1000:147
1000:155
1000:163
1000:170
1000:179
1000:187
1000:195
1000:204
1000:213
1000:222
1000:231
1000:240
1000:250
1000:260
1000:270
1000:280
1000:291
1000:302
1000:313
1000:325
1000:336
1000:348
1000:361
1000:374
1000:387
1000:400
1000:414
1000:429
1000:443
1000:459
1000:475
1000:491
1000:508
1000:525
1000:543
1000:562
1000:581
1000:600
1000:622
1000:644
1000:667
1000:690
1000:715
1000:741
1000:768
1000:796
1000:826
1000:857
1000:890
1000:925
1000:961
1000:1000
1000:1041
1000:1085
1000:1132
1000:1182
1000:1236
1000:1294
1000:1357
1000:1425
1000:1500
1000:1582

I.S.W.G.

Im Angelsächsischem Bereich wird die Drahtdicke nicht durch den Drahtdurchmesser ausgedrückt, sondern in Form des I.S.W.G.-Codes. Andere Synonyme für diesen Code sind S.W.G. oder B.W.G.
Die abgebildete Tabelle gibt einen Überblick über alle I.S.W.G. Nummern, einschließlich deren Dicke in Zoll und Millimetern.

I.S.W.G Größe in Zoll Größe in mm

Drahtdicke, Durchmesser in mm

0000000
000000
00000
0000
000
00
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50

.500
.464
.432
.400
.372
.348
.324
.300
.276
.252
.232
.212
.192
.176
.160
.144
.128
.116
.104
.092
.080
.072
.064
.056
.048
.040
.036
.032
.028
.024
.022
.020
.018
.0164
.0148
.0136
.0124
.0116
.0108
.0100
.0092
.0084
.0076
.0068
.0060
.0052
.0048
.0044
.0040
.0036
.0032
.0028
.0024
.0020
.0016
.0012
.0010

12.70
11.78
10.97
10.16
9.45
8.84
8.23
7.62
7.01
6.40
5.89
5.38
4.88
4.47
4.06
3.66
3.25
2.95
2.64
2.34
2.03
1.83
1.63
1.42
1.22
1.02
0.914
0.813
0.711
0.609
0.558
0.508
0.457
0.416
0.376
0.345
0.315
0.295
0.274
0.254
0.234
0.213
0.193
0.173
0.152
0.132
0.122
0.112
0.102
0.0914
0.0813
0.0711
0.0610
0.0508
0.0406
0.0005
0.0254

13
12
11
10
9.5
9.-
8.5
8.-
7.-
6.5
6.-
5.5
5.-
4.5
4.-
3.8
3.4
3.-
2.6
2.4
2.-
1.8
1.6
1.4
1.2
1.-
0.9
0.8
0.7
0.6
0.55
0.50
0.45
0.40
0.37
0.34
0.31
0.30
0.28
0.26
0.24
0.22
0.20
0.18
0.16
0.14
0.12'
0.11
0.10
0.090
0.080
0.070
0.060
0.050
0.040
0.030
0.025

Schauen Sie sich bitte auch unsere alternativen Filtrationmöglichkeiten an

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved