Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Zirkonium (Zr)

Eigenschaften - Gesundheitliche Auswirkungen von Zirkonium - Umwelttechnische Auswirkungen von Zirkonium

Klicken Sie hier für eine druckbare *.pdf Version von Zirkonium.
Ordnungszahl 40

Zirkon

Molmasse 91,22 g mol -1
Elektronegativität nach Pauling 1,3
Dichte bei 20ºC 6,51 g cm-3
Schmelzpunkt 1852 °C
Siedepunkt 4377 °C
Atomradius (Van der Waals) 0,159 nm
Ionenradius 0,08 nm (+4)
Elektronenkonfiguration [Kr] 4d2 5s2
Ionisierungsenergie des 1. Elektrons 669 kJ mol -1
Ionisierungsenergie des 2. Elektrons 1346 kJ mol -1
Ionisierungsenergie des 3. Elektrons 2312 kJ mol -1
Ionisierungsenergie des 4. Elektrons 3256 kJ mol -1
Historie 1789 M. H. Klaproth


Eigenschaften

Zirkonium wird hauptsächlich in Form von Zirkoniumverbindungen eingesetzt wie beispielsweise Zirkon, welches für Kernenergieanwendungen genutzt wird, da es ein schlechter Neuronenabsorber ist. Zirkonium wird genutzt für die Herstellung von Katalysatoren, Zünd-/Sprengkapseln, Ziegeln, Labor- und Schmelzziegeln und abrasionsfesten Werkstoffen, da z. B. Zirkoniumoxid mit einer Schmelztemperatur
von 3000°C sehr hitzebeständig ist.

Gesundheitliche Auswirkungen von Zirkonium

Zirkonium und seine Salze haben im Allgemeinen eine geringe Toxizität auf den menschlichen Organismus. Zirkonium 95 ist eines der Radionuklide, die bei der atmosphärischen Prüfung der Kernwaffen zugegen waren. Es gehört zu den langlebigen Radionukliden, die ein erhöhtes Krebsrisiko verursachten und noch in Zukunft über Jahrzehnte und kommende Jahrhunderte krebsgefährlich sein werden.

Umwelttechnische Auswirkungen von Zirkonium

Zirkonium stellt keine bekannte Gefahr für die Umwelt dar.

Zurück zum Periodensystem der Elemente

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved