Home > Prozesse > Eisen und Mangan

Eisen- und Manganentfernung

Eisen- und Manganverbindungen verursachen einen unästhetischen Farbton sowie die Bildung eines Niederschlags im Wasser. Hohe Eisen- und Mangankonzentrationen sind meist im Grundwasser zu finden.

Entfernung von Eisen

Eisen wird meist in Form von Fe(OH)3 oder Fe2O3 aus dem Wasser ausgefällt. Da es jedoch in Wasser meist als gelöstes Eisen(II) (Fe2+) vorliegt, muss es zunächst zu Eisen(III) (Fe3+) oxidiert werden.

Unter Physikalisch-chemischer Enteisenung wird zum Beispiel eine Oxidation in Luft, gefolgt von einer Sandfiltration verstanden.

Oxidation + Sandfiltration
(physikalisch-chemisch)

Für Wasser mit pH > 7,

geringem Redoxpotential und

geringem Eisengehalt (< 3 mg/L).

Oxidation + Sandfiltration +

MnO2-Filter

Bei höheren Eisen- und/oder Magnesiumkonzentrationen.

Oxidation + Grünsand

Effizienter als Sandfiltration, jedoch ist eine Regeneration des KMnO4 erforderlich.

Oxidation + Kalkstein-Neutralisation

Die Kalkstein-Neutralisation erhöht den pH-Wert von saurem Wasser mit geringem Redoxpotential durch Bindung des CO2.

Ionenaustausch

Empfohlen für kontinuierliche Prozesse mit geringem Eisengehalt (pH-unabhängig).

Als Oxidationsmittel können verschiedene Substanzen eingesetzt werden, zum Beispiel Chlor oder Ozon, meistens wird jedoch Pressluft verwendet.

Eisen und Mangan, welches gebunden in Komplexverbindungen vorliegt, zum Beispiel mit Huminsäuren, kann sehr schwer zu entfernen sein. In diesem Fall kann eine Oxidation mittels Ozon eine Lösung sein.

Entfernung von Mangan

Um nur Mangan aus dem Wasser zu entfernen wird Mangandioxid als Adsorptionsmittel verwendet. Dies läuft nach folgender Reaktion ab:

Mn + MnO2 (s) --> 2 MnO (s)

Das Manganoxid wird dann auf MnO2 Körnern adsorbiert. Wenn das ganze MnO2 aufgebraucht ist, kann es durch Natriumhypochlorit regeneriert werden.

Die Entfernung von Mangan kann auf physikalisch-chemischem Weg durch Luftoxidation und Sandfiltration erfolgen, jedoch ist die Kinetik der Manganoxidation bei pH-Werten unterhalb von 9 zu gering.

Anlagen zur Eisen- und Manganentfernung






Lenntech BV

Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft
Niederlande
Deutschland - Österreich - Schweiz

tel: +31 15 27 55 705

fax: +31 15 261 62 89

e-mail: info@lenntech.com











Bookmark and Share