Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Legionellenprevention in Heißwassersystemen

Die Legionärskrankheit bleibt eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit. Seit sie 1976 entdeckt wurde, gibt es jedes Jahr weltweit viele Ausbrüche der Krankheit. Legionella , das krankheit verursachende Bakterium, wird üblicherweise in der häuslichen Wasserversorgungen in niedrigen Konzentrationen gefunden.

Legionella pneumophilla und andere Arten sind lebensbedrohliche Bakterien, die wegen ihrer allgegenwärtigen Natur, regelmäßig in Heißwassersystemen gefunden werden. Leute werden mit der Legionärskrankheit infiziert, indem sie kontaminierte Wassertröpfchen (Aerosole) aus Waserhähnen, Duschen und anderen Wasserquellen einatmen.

Das Hauptreservoir ist das Wasserverteilungssystem von großen Gebäuden, wie z.B. Hotels oder Krankenhäuser. Kühltürme wurden lange Zeit für eine Hauptquelle von Legionellen gehalten, aber neue Daten belegen, dass es sich hierbei um eine überbewertete Übertragungsart handelt. Andere Quellen sind Nebelmaschinen, Luftbefeuchter, Whirlpools und Thermalbäder. Klimaanlagen sind keine Quelle für die Legionärskrankheit. Es wurde vermutet, dass Klimaanlagen der Ursprung vom ersten amerikanischen Legionärskrankheitsausbruch in einem Hotel in Philadelphia sein. Neue Daten legen aber nahe, dass das Leitungswasser im Hotel der tatsächliche Verursacher war.

Traditionsgemäß ist Legionella in den Heißwassersystemen abgetötet worden, indem man die Heiztemperarur auf über 60°C erhöhte. Diese Methode ist auch als thermische Desinfektion bekannt. Bis vor kurzem war die thermische Desinfektion das einzig wirkungsvolle Mittel zur Bekämpfung von Legionella , aber sie verursacht hohe Energiekosten, versagt bei der Ausrottung von Legionella und birgt die Gefahr von ernsten Verbrühungen, wenn keine Mischhähne benutzt werden. Außerdem fügt dieses Verfahren dem bereits ausgedehnten Etat Installations- und Unterhaltungskosten hinzu.

UV-Strahlung mit einer Wellenlänge von 254 nm hat sich schon seit langer Zeit als wirkungsvolles Bakterizid für Legionellen bewährt. Die Niederdruck UV-Systeme sind für das Desinfizieren der häuslichen Heißwassersysteme ideal.

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved