Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Legionellen in Klimaanlagen

Kontaminationsmöglichkeiten der Luftbehandlungsysteme mit Legionellen

Luftaufbereitungsanlagen, auch bekannt als Klimaanlagen (diese Systeme kühlen nicht nur, sondern behandeln, filtern und befeuchten die Luft), in Gebäuden, werden mit Ausbrüchen der Legionärskrankheit in Verbindung gebracht (erinnern Sie sich an den letzten Ausbruch in einem spanischen Einkaufszentrum).

Was liegt der Ursprung der Legionella-Bakterien?

Das Bakterium Legionella pneumophila kommt naturgemäß im Oberflächenwasser und sogar im Trinkwasser vor. Gleichwohl braucht es zum Wachsen und Vermehren Nährstoffe, ein Wachstumsmedium, wie z.B. einen Biofilm und eine Wassertemperatur zwischen 20 und 55°C.

Wenn sich eine Kolonie von Legionellenbakterien aus dem Biofilm löst, und das so kontaminierte Wasser verprüht und durch Menschen mit schwachen Immunsystem eingeatmet wird, kann dies die gefürchtete Legionärskrankheit auslösen.

In holländischen Luftbehandlungsystemen sind Temperaturen über 25 Grad selten. Normalerweise würde es auch keine "feuchten Punkte" mit Biofilm geben, in denen das Legionellabakterium wachsen kann.

Was sind die möglichen Gefahren?

  1. Klimaanlage saugen Frischluft (von draußen) an. Diese Luft kann kleine Wassertropfen oder Aerosole von Kühltürmen, Springbrunnen oder anderen Aerosolquellen enthalten.
  2. Luftbehandlungsysteme rezirkulieren häufig die Luft in Büros und anderen Gebäuden, um Heizenergie zu sparen. Wenn es im Gebäude irgendwo eine Quelle der Legionellabakterien wie z.B. Duschen, Springbrunnen oder Gießwasser für Blumen gibt, wird die kontaminierte Luft durch das gesamte Gebäude verteilt.
  3. Im Winter wird die kalte und trockenen Luft befeuchtet, weil beim Erhitzen der Luft, die relative Luftfeuchtigkeit sinkt. Hierfür werden spezielle Luftbefeuchter verwendet. Sie sollten Desinfektionssysteme wie UV-Desinfektion oder Ozonisierung beinhalten, die regelmäßig vom Biofilm gesäubert werden müssen.

Lenntech ist Hersteller und Lieferant von Lösungen der oben genannten Probleme. Für Informationen, Ratschläge oder einem Preisangebot, können Sie uns anrufen, faxen oder per E-Mail erreichen.

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved