Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Eindickung

Schlammbehandlung

Mit der Schlammeindickung kann eine Volumenreduzierung vor einer weiteren Behandlung von etwa 30 – 80% erreicht werden. Auf kleineren Kläranlagen, wo der Schlamm regelmäßig abgefahren wird, findet die Eindickung meist direkt im Schlammspeicher statt. Allein durch Schwerkraft wird er dort am Boden komprimiert, während sich oberhalb des Schlammes eine Trübwasserschicht bildet, die abgezogen und in den Zulauf zurückgeführt wird.

Auf größeren Anlagen gibt es gesonderte Eindicker-Becken. Um Mikrokanäle zur besseren Entwässerung zu schaffen, kreisen darin oftmals Krählwerke (vertikale Stangen) langsam durch den Schlamm. Auch die rein maschinelle Eindickung (Seihtrommel o.ä.) gewinnt immer mehr an Bedeutung. Z. B. bei nicht stabilisierten Schlämmen die bei Lagerung faulen könnten. Zur Vorkonditionierung werden hier mit unter auch polymere Hilfsmittel eingesetzt.

Weitere Informationen zur Schlammbehandlung und -reduzierung finden Sie auf den folgenden Seiten:

Schlammstabilisierung
Entwässerung
Schlammtrocknung
Biologische Überschussschlammreduzierung

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved