Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification --> Lenntech <!-- PLUGIN:LANGUAGE:water_treatment_and_purification -->

Ionenaustauscher - Prinzip

Ionaustausch Harze sind unlösliche gekörnte Substanzen, die in ihrer Molekülstruktur saure oder basiche Radikale haben, die ausgetauscht werden können. Die positiven oder negativen Ionen, die auf diesen Radikalen festgehalten werden, werden durch gleich geladenen Ionen ausgetauscht, die sich in Lösung befinden, die mit dem Harz in Kontakt ist.

Der Ionenaustausch ist komplett ohne::

  • Verfall oder Löslichmachung
  • Veränderung der gesamten Anzahl an Ionen in der Flüssigkeit vor und nach dem Austausch

Heutzutage, werden die Ionenaustausch Substanzen fast ausschließlich unter dem Namen Harz verwendet. Es gibt zwei Arten von Harzen: Gel und makroporig oder lose verbunden. Ihre Grundstruktur ist identisch: die Makromolekülstruktur wird in beiden Fällen durch Co-polymerisation. Der Unterschied zwischen beiden Typen liegt in der Porösität.

Gel Harze haben eine natürliche Porösitätsgrenze die durch die intermolekularen Abstände begrenzt wird. Es handelt sich um eine mikroporöse Strukture Makroporige Harze haben zusätzlich eine künstliche Porösität die durch die Zugabe einer Substanz, die speziell für diese Anwendung entwickelt wurde, erreicht wird.

Der Austauscher ist einfachfunktional falls es nur eine Art Radikale gibt und mehrfachfunktional wenn die Moleküle verschiedene Arten von Radikalen beinhalten.

Mehr Informationen über Ionaustausch Systeme

Über Lenntech

Lenntech BV
Rotterdamseweg 402 M
2629 HH Delft

tel: +31 152 755 705
fax: +31 152 616 289
e-mail: info@lenntech.com


Copyright © 1998-2016 Lenntech B.V. All rights reserved